Sachgebiete

Die verschiedenen in der Feuerwehr zu erledigenden Arbeiten, werden aus organisatorischen Gründen in Sachgebiete unterteilt. Um eine zeitgerechte Durchführung zu gewährleisten, koordiniert ein Sachbearbeiter und seine Stellvertreter den jeweiligen Arbeitsbereich.

Atemschutz

Sachbearbeiter: OLM Gustav HERWIG

Aufgaben:

Damit alle Geräte bei Ernstfällen einwandfrei funktionieren, hat der Atemschutzwart verantwortungsvoll alle Geräte in einwandfreiem Zustand zu halten. Dabei werden nach jeder Verwendung alle Masken desinfiziert und mittels Prüfgerät überprüft, die Pressluftatmer gereinigt und überprüft und alle Pressluftflaschen mittels Kompressor wiederbefüllt. Desweiteren ist der Atemschutzwart für die Ausbildung der Atemschutzträger zuständig.

Informationen

Atemschutz dient dazu, um Feuerwehrleute im Einsatz vor der Einatmung von gefährlichen Stoffen zu schützen, desweiteren muss bei einer Knappheit von Sauerstoff in der Atemluft auf Atemschutz zurückgegriffen werden.
Gerade in der heutigen Zeit, wo selbst in jedem Einfamiliennhaus bei einem Brand durch die große Anzahl an verarbeiteten Kunststoffen und Chemikalien, bereits ein kurzer Aufenthalt im Gefahrenbereich ohne umgebungsluftunabhängige Luftversorgung zu großen Schädigungen des menschlichen Körpers führen kann wird dieser Bereich immer wichtiger!

Die Freiwillige Feuerwehr Sulz im Wienerwald verfügt über folgende Gerätschaften:

  • 3 Pressluftatmer MSA-Auer Airgo MaXX 300 Bar Überdrück mit MSA-Auer Steckanschluss
  • 3 Pressluftatmer MSA-Auer BD296 200 Bar Normaldruck mit Rundgewindeanschluss
  • 9 Atemschutzmasken MSA-Auer 3S
  • 6 Atemschutzmasken MSA-Auer UltraElite
  • 6 Atemschutzmasken MSA-Auer UltraElite PS
  • 1 Mobiler Atemluftkompressor

Atemschutzausbildung

Um Atemschutztäger zu werden, muss eine durch einen Artzt durchgeführte Tauglichkeitsuntersuchung bewältigt werden, danach kann der Atemschutzgrundlehrgang absolviert werden (dieser wird seit 10 Jahren vom Bezirk Mödling in der Feuerwehr Sulz durchgeführt). Einmal jährlich besteht die Möglichkeit im Bezirk einen gasbetriebenen Brandsimulationscontainer zu besuchen. In der Gemeinde Wienerwald werden von den 4 Feuerwehren jährlich jeweils eine Unterabschnittsatemschutzübung abgehalten. Zum weiteren Traingsprogramm zählen in der eigenen Feuerwehr: Belastungsübungen, taktische Ausbildung, Schulung der verwendeten Geräte und die richtige Verwendung von Strahlrohren und Atemschutzüberwachung.

Ausbildung

Sachbearbeiter: BI Michael PIELER

Aufgaben:

Die laufende Aus- und Weiterbildung ist der Garant für die Qualität im Einsatzdienst. Heute wird das Feuerwehrwesen weniger von den körperlichen Kräften dominiert, vielmehr spielt das Beherrschen der Geräte und Werkzeugen eine wesentliche Rolle.

Öffentlichkeitsarbeit

Sachbearbeiter: OLM Matthias VOCKATHALER

Aufgaben:

TUE GUTES UND REDE DARÜBER – Um auf die umfangreichen Arbeiten der Freiwilligen Feuerwehr Sulz auch aufmerksam zu machen, gibt es den Sachbereich Öffentlichkeitsarbeit.

Vorbeugender Brandschutz

Sachbearbeiter: VI Markus FRIEDL, BI Michael PIELER

Aufgaben:

Der vorbeugende Brandschutz ist neben dem abwehrenden Brandschutz Kernaufgabe des Feuerwehrwesens – dazu gehören in etwa die Teilnahme der Feuerwehr an Verhandlungen (z.B. Feuerbeschaukomissionen) der Behörden sowie die Abgabe von Stellungnahmen und Gutachten zu Bauprojekten

Fahrmeister

Sachbearbeiter: BM Markus RASCH

Aufgaben:

Der Fahrmeister ist für alle motorbetrieben Geräte im Feuerwehrdienst zuständig. In erster Line zählen dazu die Feuerwehrfahrzeuge aber auch Stromaggregat, Tragkraftspritze und Motorkettensäge usw. Auch die nötige Einschulung der Mannschaft obliegt dem Fahrmeister.

Feuerwehrmedizinischer Dienst

Sachbearbeiter: OLM Gustav HERWIG

Aufgaben:

Der Feuerwehrmedizinische Dienst hat zur Aufgabe den Ausbildungsstandard der Feuerwehrmitglieder im Bereich Erste Hilfe zu erhalten. Weiters ist er für die Wartung und Schulung der Geräte in seinen Bereich zuständig. Ein großer Teil seiner Tätigkeit ist auch die Einsatzhygiene.

Feuerwehrjugend

Sachbearbeiterin: SB Cornelia RÖGER

Aufgaben:

Um die Jugendfeuerwehrmänner optimal auf ihren zukünftigen Aktivdienst vorzubereiten, wird ihnen eine auf ihr Alter abgestimmte Ausbildung geboten. Dabei kommt Unterhaltung, Spaß und Freizeitangebote nicht zu kurz.

Nachrichtendienst & EDV

Sachbearbeiter: LM Wolfgang GRIM

Aufgaben:

Der Sachbearbeiter EDV ist für die Anschaffung neuer IT sowie deren Instandhaltung verantwortlich. Dies stellt besonders bei der Freiwilligen Feuerwehr eine Herausforderung dar, da die begrenzten Mittel mit den steigenden Anforderungen der Mannschaft, des Feuerwehrwesens und der Bevölkerung mithalten können muss.

Der Nachrichtendienstsachbearbeiter ist für den Funk und Alarmierungsbereich zuständig. In seinen Bereich fällt die Ausgabe und Wartung der Personenrufempfänger, der Hand- und Fahrzeugfunkgeräte sowie die nötigen Schulungen dazu.

Schadstoffdienst

Sachbearbeiter: OLM Gustav HERWIG

Aufgaben:

Da der Bereich Schadstoff einer der größten und gefährlichsten im Feuerwehrwesen ist, ist die Hauptaufgaben des Schadstoffsachbearbeiters die Schulung der Mannschaft mit Gefährlichen Stoffen.

Verwaltung

Sachbearbeiter: V Roman STELZER, VM David FANDL

Aufgaben:

Der Verwaltungsdienst ist für die ganze Organisation in der Feuerwehr zuständig. In diesen Bereich fällt der gesamte Schriftverkehr, die Standesführung und die Finanzen.

Zeugmeister

Sachbearbeiter: BM Christian MASSATSCH

Aufgaben:

Der Zeugmeister ist für alle Geräte und Ausrüstungsgegenstände die nicht motorbetrieben sind zuständig. Darunter fällt die Einsatzbekleidung der Mannschaft und die Wartung aller Geräte im Feuerwehrdienst. Weiters ist der Zeugmeister für die Instandhaltung des Feuerwehrhauses zuständig.