Schwerer Verkehrsunfall in Gruberau

Am Montag Vormittag ist es in der Gruberau im Bereich der Kreuzung Heiligenkreuzer-, Klausnerstraße zu einen schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein von der Wöglerin kommendes Motorrad wurde im Kreuzungsbereich von einem PKW erfasst. Fahrer und Beifahrerin wurden über 20m in den angrenzenden Grünstreifen geschleudert. Die PKW Fahrerin konnte bei den Versuch den Unfall zu verhindern ihr Fahrzeug nicht unter Kontrolle halten und schleuderte ebenfalls in den Grünstreifen und wurde duch den massiven Bildstock gebremst. Ein Mitglied der FF Sulz der zufällig den Unfall beobachtete, leistete sofort Erste Hilfe und leitete die Rettungskette ein. Alle drei Schwerverletzten wurden vom Rettungsdienst versorgt und mittels Hubschrauber und RTW abtransportiert.  Nach der Polizeilichen Aufnahme wurde von der FF Sulz mit Unterstützung der Kameraden aus Sittendorf die Fahrzeuge entfernt, die auslaufenden Betriebsmittel gebunden und der Bildstock provisorisch gesichert. Nach ca. 90 Min konnten die Kameraden wieder einrücken.

Brandeinsatz

Am 20.06.2019 gingen kurz nach 10:30 mehrere Anrufe bei der Bezirksalarmzentrale Mödling (BAZ Mödling) über eine starke Rauchentwicklung in der Schöffelstraße ein, kurz darauf erfolgte die Alarmierung der Feuerwehr Sulz mit dem Stichwort „Brandverdacht“ mittels Sirene. Aufgrund der Nähe zum Feuerwehrhaus konnte bereits bei der Zufahrt zum Feuerwehrhaus eine Rauchentwicklung in einem Garten 100 Meter vor dem Feuerwehrhaus ausfindig gemacht werden. Da zu diesem Zeitpunkt der Grundstückseigentümer nicht anwesend war, musste sich unser Einsatzleiter über den Gartenzaun Zutritt zum Grundstück verschaffen und fand dabei eine Gartengarnitur, welche bereits in Brand stand, vor. In weiterer Folge öffnete er den bereits ausgerüsteten Atemschutztrupp die Gartentüre von innen, welcher mit einem C- Rohr zur Brandbekämpfung vorrückte und den Brand schnell unter Kontrolle brachte. Um die Versorgung mit Löschwasser von RLF Sulz zu gewährleisten, erfolgte zeitgleich der Aufbau einer Zubringerleitung mit 5 B- Druckschläuchen direkt vom Feuerwehrhaus. Während der Löscharbeiten erfolgte eine Kontrolle mit der Wärmebildkamera. Es konnte kein versteckter Brandherd ausgemacht werden, daher erfolgte auf Bitten der Polizei keine weiteren Nachlöscharbeiten, da diese sonst die Arbeit der Brandursachenermittlung erschweren könnten. Nachdem der Brandursachenermittler einzelne Teile der Brandstelle freigeben hatte, konnte die Unterkonstruktion weiter geöffnet und abgelöscht werden. Erschwerend waren bei diesem Einsatz auch …

Waldbrandverordnung 2019

Achtung Waldbrandgefahr! – Waldbrandverordnung 2019! Die Bezirkshauptmannschaft Mödling hat aufgrund der derzeit hohen Gefährdung der Wälder durch Waldbrände eine Verordnung zum Schutz der Waldbestände im Verwaltungsbezirk Mödling erlassen. Die Waldbrandverordnung ist ab sofort in Kraft!

Ölspur

Am 04.06.2019 wurde die Feuerwehr Sulz um 14 Uhr 28 zu einer Ölspur auf die L128 Richtung Stangau gerufen. Bei der Erkundung der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass in den Bereichen der Kurven Richtung Hochrotherd die Straße immer wieder mit Öl verunreinigt wurden. Als erste Maßnahme wurde die Einsatzstelle abgesichert und in weiterer Folge in den betroffenen Bereichen Ölbindemittel aufgetragen. Im Anschluss wurde die Straße an den Straßenerhalter übergeben, welcher die weitere Reinigung übernahm.

Feuerwehrfest 2019

Am Freitag, den 24. Mai begann das 34. Zeltfest der Feuerwehr Sulz mit einem gemütlichen Heurigenabend und wie schon im Vorjahr wurden auch wieder unsere heißbegehrten Stelzen von der Küchenmannschaft zubereitet. Für die musikalische Unterhaltung sorgte die Gruppe Echt Stark. Der zweite Tag begann um 18:00 Uhr mit die Wisboith Buam, die für die musikalische Begleitung des Festes sorgten. Am dritten und letzten Tag wurde die Festmesse von Prof. P.Dr. Norbert Stigler OCist zelebriert, danach erfolgte der gemütliche Festausklang mit der Gruppe Horavanka. Die Kameraden der FF Sulz bedanken sich bei allen Förderern, Unterstützern und Gästen fürs Kommen, fürs Mitfeiern, für über 72 gespendete Fässer Bier und für das gelungene Fest. .

Maibaumaufstellen der Gemeinde Wienerwald

Am 1. Mai fand in Sulz das bereits zur Tradition gewordene Maibaumaufstellen der Gemeinde Wienerwald statt. Wie gewohnt wurde der Maibaum von den Kameraden der Feuerwehr Sulz um 08:45 Uhr auf die Wöglerin gebracht, wo er zuerst traditionell geschmückt wurde. Der Start erfolgte pünktlich um 09:45 Uhr in Richtung Stangau, dort angekommen wurde ein kurzer Zwischenstopp eingelegt. Danach ging es weiter in Richtung Sulz, wo der Maibaum beim Reitstall St. Lukas von der Musikkapelle und den Gemeindebürgern begrüßt wurde. Nach einer kurzen Verköstigung begab sich der Maibaumzug weiter in Richtung Feuerwehrhaus Sulz und wurde dort von vielen Gästen empfangen. Danach wurde der Baum nach alter Tradition händisch von den Kameraden der Feuerwehr Sulz aufgestellt.

Flurbrand

Ein Ortsbewohner aus Sulz füllte nach seinen eigenen Angaben die Asche, welche nach dem Grillen zurückgeblieben war, in einen Metallkübel um und ließ diesen stehen. Nach dem er die Asche nach zwei Stunden Stehzeit für abgekühlt hielt, wollte er diese in seinen Gemüsegarten mit der Erde vermengen. Darfür lehrte er diese in seinen Gemüsegarten aus und holte sich eine Schaufel. Als er zurückkam stellte er bereits eine Rauchentwicklung und Flammen fest. Blitzschnell reagierte er und wollte diese mit seinem Gartenschlauch ablöschen. Da aufgrund eines Frostschadens an der Leitung nicht wirklich viel Wasser aus der Leitung kam holte er sich einen Teppich aus dem Haus und erstickte mit diesem die Flammen. Zeitgleich rief seine Frau die Feuerwehr Sulz über den Notruf 122 zur Hilfe.Somit wurde die Feuerwehr Sulz am 31.03.2019 um 14:46 über die Bezirksalarmzentrale Mödling zu einem Flurbrand in die Lange Seite gerufen. Beim Eintreffen am Einsatzort war bereits eine Fläche von ca. 20 m² betroffen, welche zum Großteil bereits durch den Grundstücksbesitzer selber unter Kontrolle gebracht werden konnte. Von der Feuerwehr Sulz wurden ca. 40 Meter Löschleitung verlegt und die betroffene Wiese weiter abgelöscht. Im Anschluss wurde die betroffene Stelle mit der Wärmebildkamera nach weiteren Glutnestern abgesucht und es …

134. Jahreshauptversammlung

Entsprechend der Bestimmungen muss einmal im Jahr eine Hauptversammlung abgehalten werden, somit wurde am Freitag dem 29.März 2019 um 19:00 Uhr, die 134. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Sulz, durch Kommandant Verwaltungsinspektor (VI) Markus Friedl eröffnet. Neben den 40 anwesenden Mitgliedern aus der Aktiv- und Reservemannschaft konnten zahlreiche Ehrengäste u.a. Bgm. Michael Krischke, GR Karin Höß, GR Leihsner Christian, GR Mathauser, sowie Bezirksfeuerwehrkommandant Stellvertreter Brandrat Christian Giwiser, Ehrenmitglieder Pater Norbert und Mirko Bernhard begrüßt werden. Nach einer Gedenkminute an unsere verstorbenen Kameraden berichtete Kommandant Verwaltungsinspektor Markus Friedl über die finanzielle Lage der Freiwilligen Feuerwehr Sulz. Im Anschluss an dem Bericht des Verwalters stellten die Kassaprüfer Oberbrandmeister Herbert Embacher und Brandmeister Günter Kainrath den Antrag auf Entlastung des Kassiers, welcher auch einstimmig angenommen wurde. Der weitere Tätigkeitsbericht der einzelnen Sachgebiete wurde von Kommandant Stellvertreter Brandinspektor Michael Pieler in einem Multimediavortrag vorgetragen. Auszeichnungen An die anwesenden Mitglieder der Feuerwehrjugend wurden die Abzeichen Feuerwehrsicherheit und Erste Hilfe- Spiel durch Bezirksfeuerwehrkommandant Stellvertreter Brandrat Christian Giwiser überreicht. Beförderungen Zum Löschmeister wurden Christian Knoll und Michael Machacek befördert. Abschließend bedankten sich Bürgermeister Michael Krischke Bezirksfeuerwehrkommandant Stellvertreter Brandrat Christian Giwiser für die erbrachten Leistungen im Jahres 2018.

Fahrzeugbergung

Am 19.03.2019 wurde die Feuerwehr Sulz von der Polizei über die Bezirksalarmzentrale Mödling zu einer technischen Hilfeleistung in die Gruberau gerufen. Kurz nach der Alarmierung rückte die Freiwillige Feuerwehr Sulz mit zwei Fahrzeugen und der Abschleppachse zum Einsatzort aus. Da der PKW bereits seit 2 Tagen ca. 1,5 Meter auf die Fahrbahn hinaus ragte und aufgrund seines Schadens im Frontbereich nicht mehr fahrtüchtig war, erhielt die Freiwillige Feuerwehr Sulz von der Polizei den Auftrag diesen zu entfernen und ihn auf einen sichern Platz abzustellen. Nach rund 60 Minuten konnten alle eingesetzten Mitglieder wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.

Wissenstest

Am 16.03.2019 fand wieder der alljährliche Wissenstest der Feuerwehrjugend statt. Bei dieser Bezirksveranstaltung müssen die Jugendlichen ihr Können bei verschiedenen Stationen unter Beweis stellen. Dazu gehören unter anderem Gerätekunde, Dienstgrade und Knoten. Alle Jugendlichen haben den Wissenstest in ihrer Kategorie erfolgreich bestanden und wir gratulieren den Kameraden der Feuerwehrjugend zu ihren erworbenen Abzeichen.