Fuhrpark

Rüstlöschfahrzeug Allrad RLF-A

  • Kurzbezeichnung/Funkrufname: Rüstlösch Sulz
  • Fahrgestell/Type: Scania P 93 HK 4×4 L 250
  • Motorleistung kW (PS): 185 kW (251 PS)
  • Antriebsart: 4×4
  • Aufbauhersteller: MARTE
  • Baujahr: 1994
  • Gesamtgewicht: 16.000 kg
  • Besatzung: 1:8

Ausrüstung

Kombinierte Ziegler Normal-Hochdruckpumpe NH30, 2 Schnellangriffseinrichtungen HD/ND, 3 Atemschutzgeräte MSA Auer AirGo 300, Stromerzeuger 8 kVA, Lichtmast 4x 1000 W, Seilwinde 50 kN, Hydraulischer Rettungssatz, Tauchpumpen, Mehrgasspürgerät Dräger Xam-3000, Wärmebildkamera TIC Micro 3, Türöffnungsset

Beschreibung (Zweck/Nutzen/Einsatzszenarien):

Das Rüstlöschfahrzeug ist aufgrund der umfangreichen Ausrüstung sowohl für Brandeinsätze, als auch für technische Einsätze optimal geeignet. Diese universelle Einsetzbarkeit ist der Grund dafür, dass das Fahrzeug fast immer als erstes ausrückt und damit eine Vielzahl an Einsätzen bewältigt. Mögliche Einsatzszenarien erstrecken sich dabei von Menschenrettungen, Verkehrsunfällen, Fahrzeugbergungen, Türöffnungen, Sturmschäden und Auspumparbeiten bis hin zu Kleinbränden, Wohnungsbränden und Bränden aller Art. Neun Einsatzkräfte inkl. persönlicher Schutzausrüstung finden in dem Fahrzeug Platz und können mit den vorhandenen Geräten rasch und effizient Hilfe leisten wo sie benötigt wird.

Löschfahrzeug – Allrad

  • Kurzbezeichnung/Funkrufname: Pumpe Sulz
  • Fahrgestell/Type: Mercedes Benz Vario 815D
  • Motorleistung kW (PS): 110 kW (150 PS)
  • Antriebsart: 4×4
  • Aufbauhersteller: MARTE
  • Baujahr: 2003
  • Gesamtgewicht: 7.490 kg
  • Besatzung: 1:8

Ausrüstung

Tragkraftspritze FOX , 3 Atemschutzgeräte MSA Auer BD 296 ND, Stromerzeuger 12 kVA, Lichtmast 3x 1000 W, Tauchpumpen.

Beschreibung (Zweck/Nutzen/Einsatzszenarien):

Das Löschfahrzeug ist hauptsächlich für Brandeinsätze ausgerüstet. Mit der Tragkraftspritze kann Wasser aus Gewässern angesaugt werden und über weite Strecken gepumpt werden. Weiters ist dieses Fahrzeug in die 14. Katastrophenhilfsdienstbereitschaft eingeteilt.

Versorgungsfahrzeug Sulz

  • Kurzbezeichnung/Funkrufname: LAST Sulz
  • Fahrgestell/Type: Opel Movano Pritsche
  • Motorleistung kW (PS): 100 kW (136 PS)
  • Antriebsart: Vorderrad Antrieb
  • Baujahr: 2004
  • Gesamtgewicht: 3.500 kg
  • Besatzung: 1:6

Ausrüstung

Schaufeln und Besen, Ladefläche, Motorrad-Auffahrtsrampe

Beschreibung (Zweck/Nutzen/Einsatzszenarien):

Der LAST-Sulz wird für den Transport von Mannschaft, Feuerwehrjugend und einsatznotwendiger Gerätschaften (Pölzmaterial, Ölbindemittel,…)verwendet. Auch als Zugfahrzeug für unsere Anhänger wird hauptsächlich der LAST eingesetzt. Darüber hinaus werden alltägliche Transportarbeiten im Zuge der Feuerwehrtätigkeit bewältigt.

Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) Sulz

  • Kurzbezeichnung/Funkrufname: Bus Sulz
  • Fahrgestell/Type: Renault Trafic
  • Motorleistung kW (PS): 107 kW (146 PS)
  • Antriebsart: Vorderrad Antrieb
  • Baujahr: 2016
  • Gesamtgewicht: 3.020 kg
  • Besatzung: 1:8

Ausrüstung

Ausrüstung für Erstmaßnahmen und Einsatzleitung

Beschreibung (Zweck/Nutzen/Einsatzszenarien):

Das Mannschaftstransportfahrzeug bewältigt die alltäglichen Dienstfahrten im Rahmen der Feuerwehrtätigkeit wie zum Beispiel zu Schulungen, Fortbildungen und Übungen, aber auch Besorgungsfahrten. Ein Schwerpunkt der Nutzung liegt bei der Feuerwehrjugend die damit für Veranstaltungen und Ausbildungen mobil ist. Beispielsweise wird damit das alljährliche Bezirks- und Landeslager mit den Feuerwehrjugendleistungsbewerben besucht.

Anhänger

  • TS-Anhänger
  • Abschleppachse
  • Atemluft Anhänger