Beförderung

Nachdem unsere Kameradin PFM Katharina Nirschl ihre Basisausbildung erfolgreich abgeschlossen hatte, wurde sie von Kommandant VI Markus Friedl vom Probefeuerwehrmann zum Feuerwehrmann befördert. Zu ihrer Beförderung wurde ihr auch noch ein neuer Feuerwehrhelm überreicht und die besten Glückwünsche zur bestanden Basisausbildung ausgesprochen. Alle anwesenden Kameraden gratulierten  zur bestanden Prüfung und zur Beförderung. Wir wünschen unserer Kameradin FM Katharina Nirschl auch auf diesem Wege nochmals alles Gute.

Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Gold

Am 9.November 2019 ging es für die Jugendbetreuer und einem Mitglied der Feuerwehrjugend in das NÖ Feuerwehr und Sicherheitszentrum nach Tulln. Es ging um das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Gold, das stellt die höchste Stufe der Feuerwehrjugendleistungsabzeichens dar. Dieser Bewerb stellt sich aus 6 Aufgaben zusammen. Hindernisbahn, hier muss der Bewerber die verschiedensten Hindernisse überwinde. Am Schluss der Bahn muss der Bewerber 2 Knoten fertigen. Geschicklichkeit, hier muss der Bewerber eine „Armaturenfigur“ nachbauen. Zuordnung der Geräte, hier muss der Bewerber die Geräte zu „Brandeinsatz“ oder „Technischer Einsatz“ zuordnen können. Bei Geräten erkennen und erklären zieht der Bewerber 5 Gerätekarten und muss diese erkennen und kurz erklären können. Bei Nachrichtendienst / Sirenensignale muss der Bewerber zeigen das er das Handfunkgerät bedienen kann und ein Funkgespräch führen. Bei den Sirenensignalen muss er die 5 Signale benennen. (Zivilschutz-Warnung – 3 Minuten gleichbleibender Dauerton, Zivilschutz-Alarm- eine Minute auf- und abschwellender Ton, Zivilschutz -Entwarnung – eine Minute gleichbleibender Dauerton. Signal für den Feuerwehreinsatz: Dauerton 3x 15 Sekunden (Unterbrechung 2x 7 Sekunden, Sierenenprobe: Dauerton von 15 Sekunden) Verhalten bei Notfällen, hier muss der Bewerber eine Person aus dem Gefahrenbereich mittels Rautekgriff bringen und danach einen Notruf absetzen. Hierbei ist es wichtig das Wer, Was, Wo und Wie beim …

Türöffnung

Am 5. November 2019, wurden wir über die Bezirksalarmzentrale St Pölten um 09:17 Uhr zur Unterstützung der Polizei und des Rettungsdienstes bei einer Türöffnung im Ortsgebiet von Sulz gerufen. Von der Feuerwehr Sulz erfolgte am Einsatzort nur die Gerätebeistellung, die Öffnung der Türe erfolgte ohne Beisein der anwesenden Feuerwehrmitglieder durch die Polizei.

Geburtstag Niederberger Gustav

Am 29.10.2019 feierte unser Kamerad Ehrenhauptbrandmeister Gustav Niederbeger mit allen anwesenden Kameraden seinen 65. Geburtstag im Feuerwehrhaus Sulz. Bei der Feier überreichte Verwalter Roman Stelzer die besten Glückwünsche! Als Geschenk wurde ihm ein Polster mit seinem aufgestickten Dienstgrad eine Statue des Heiligen Florian und ein Geschenkekorb im Namen aller Kameraden überreicht. Wir wünschen unserem Kamerad auch auf diesem Wege nochmals alles Gute und vor allem viel Glück und Gesundheit!

Fahrzeugbergung

Am 28.10.2019 ereignete sich zwischen Dornbach und Sittendorf ein schwerer Verkehrsunfall. Laut ersten Angaben, welche die Bezirksalarmzentrale (BAZ) erreichten, sollte sich noch eine Person in Ihrem beschädigten Fahrzeug befunden haben. Darauf wurden um 7:25 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren Sittendorf und Sulz zur Unterstützung der Feuerwehr Dornbach hinzu alarmiert. Noch während sich die Freiwilligen Feuerwehren Sittendorf und Sulz auf der Anfahrt zum Einsatzort befanden, wurde Ihnen durch die Einsatzleitung Dornbach mitgeteilt, dass keine Menschenrettung mehr vorliege und nur mehr die Abschleppachse für den Abtransport der Fahrzeuge benötigt werde. Nach der Unfallaufnahme und die Freigabe der Unfallstelle durch die Polizei wurde das Schwererüstfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Sittendorf in Stellung gebracht und eines der fahruntauglichen Fahrzeuge auf die Abschleppachse der Freiwilligen Feuerwehr Sulz gehoben. Der Abtransport des zweiten Fahrzeug erfolgte durch die Freiwillige Feuerwehr Sittendorf. Beide Fahrzeuge wurden in unmittelbarer Nähe vom Unfallort gesichert abgestellt. Noch während der Fahrzeugbergung wurden beide Lenker vorsorglich mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus in der Nähe gebracht.

Waldbrand

Pilot entdeckte Waldbrand Ein 17 Jahre alter Pilot eines Motorseglers entdeckte heute Nachmittag einen Brand im Wienerwald im Bereich Sulz bzw. Purkersdorf und meldete dies über den Notruf 122 und per Funk. Daraufhin wurden mehrere Feuerwehren aus zwei Bezirken alarmiert und begaben sich auf die Suche nach dem Feuer. [Richtigstellung vom 28.10.2019: Clemens Kutschera und Valentin Gruber, 17 und 16 Jahre alt, entdeckten den Brand vom einem Motorsegler aus. In der ersten Information war die Rede von einem AUA-Linienpilot. ] Im Einsatzgebiet der FF Sulz im Wienerwald fand man schließlich einen Waldbrand in schwer zugänglichem Gelände, der insgesamt ca. 1,5 Hektar umfasste. 130 Mitglieder von sieben Feuerwehren aus den Bezirken Mödling und St. Pölten (Sulz i. Ww., Dornbach, Breitenfurt, Laab im Walde, Wolfsgraben, Purkersdorf und Tullnerbach) bekämpften den Brand mit sechs Rohren. Mit Wärmebildkameras wurden verbliebene Glutnester aufgespürt und abgelöscht. Um ausreichend Wasser an die entlegene Einsatzstelle im Wald bringen zu können, richtete die Feuerwehr einen sogenannten Pendelverkehr mit Tanklöschfahrzeugen ein. Text: BFK Mödling, Seyfert, Fotos: FF Sulz

Atemschutz Unterabschnittsübung

Am Dienstag, den 22. Oktober 2019 veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Sulz die Atemschutz Unterabschnittsübung. Übungsannahme war ein Kellerbrand in einem Einfamilienhaus mit 4 vermissten Personen! Beim Eintreffen unserer Wehr am Einsatzort bot sich den Gruppenkommandanten von Rüstlösch Sulz (RLF Sulz) folgendes Ein kleiner Junge stand im oberen Teil des Hauses bei einem offenen Fenster und rief laut um Hilfe. Weiters wurde den Gruppenkommandanten von RLF Sulz mitgeteilt, dass sich auch noch drei weitere Personen im Gebäude befinden sollen, deren Aufenthaltsort jedoch nicht genau bekannt sei. Während sich der erste Atemschutztrupp weiter ausrüstete, drohte der kleine Junge wegen der starken Rauchentwicklung in seinem Zimmer damit aus dem Fenster zu springen. Da sich der Junge leider nicht beruhigen ließ, kletterte dieser aus dem Fenster und hielt sich am unteren Rand des Fensters fest. Für seine Rettung wurde von den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Grub eine Leiter aufgestellt und der Junge in Sicherheit gebracht. Zu diesem Zeitpunkt erfolgte auch die weitere Personensuche durch die Atemschutztrupps der Freiwilligen Feuerwehren Dornbach, Sittendorf, Grub und Sulz im Gebäude, welche sich aufgrund des stark Verrauchten und Verwinkelten Gebäudes recht schwierig gestaltete. Zeitgleich erfolgte die Brandbekämpfung im Keller, nachdem dieser erfolgreich abgelöscht wurde, konnte mittels Druckbelüfter das Gebäude …

Ölspur

Am 20.10.2019 wurde die Feuerwehr Sulz um 10 Uhr 38 zu einer Ölspur Richtung Hochrotherd gerufen.Aus uns unbekannter Ursache kam ein Motorradfahrer auf der L128 bei km 8 zu Sturz. Da bei diesem Unfall Betriebsmittel ausgelaufen waren, alarmierte der unverletzt gebliebene Motorradlenker die Feuerwehr Sulz über die Bezirksalarmzentrale Mödling.Beim Eintreffen an der Einsatzstelle wurde diese abgesichert und in weiterer Folge in den betroffenen Bereich Ölbindemittel aufgetragen.Nach rund 20 Minuten konnten alle eingesetzten Mitglieder wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.Der Motorradlenker konnte die Unfallstelle ebenfalls selbständig mit seinem Motorrad verlassen.

Baum über Straße

Am Samstag, den 5. Oktober 2019, wurde die Freiwillige Feuerwehr Sulz um 21:41 Uhr von einer Polizeistreife über die BAZ Mödling zu einem umgestürzten Baum auf die LH 127 Richtung Kaltenleutgeben gerufen. Durch den starken Wind stürzte der Baum auf die Straße und blockierte diese. Unter Einsatz einer Motorkettensäge konnte der Baum rasch von der Straße entfernt werden.

Geburtstag Johann Fasching und Robert Kastl

Im Rahmen des Oktoberfestes, welches zum ersten Mal für die Kameraden und Ihre Familien veranstaltet wurde, nutzte das Kommando der Feuerwehr Sulz dies um unsere langjährigen Feuerwehr Mitglieder Ehrenverwalter Johann Fasching zu seinem 95. Geburtstag, sowie Ehrenhauptbrandmeister Robert Kastl zu seinem 66. Geburtstag zu gratulieren. Wir wünschen unseren Kameraden auch auf diesem Wege nochmals alles Gute und vor allem viel Glück und Gesundheit!