Auspumparbeiten

Am 28.12.2018 wurde die Feuerwehr Sulz um 15:00 Uhr über die Bezirksalarmzentrale Mödling zu Auspumparbeiten auf die Hauptstraße gerufen. Beim Eintreffen am Einsatzort  stand ein Keller ca. 50cm unter Wasser, welches mit der Tauchpumpe abgepumpt werden konnte. Nach rund 90 Minuten konnte der Einsatz beendet werden und die eingesetzten Kräfte wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.

Punschstand

Auch dieses Jahr veranstaltete die FF Sulz wieder ihren traditionellen Punschstand am letzten Sonntag vor Weihnachten. Dank des guten Besuches, konnte eine erfreuliche Spendensumme, welche zu hundert Prozent unserer Jugend zu Gute kommt, erzielt werden. Besonders hervorheben möchten wir dieses Mal, unsere Freunde vom Laufklub LC WIENERWALDSCHNECKEN, die ihren schon traditionellen Weihnachts- Lauftreff, wieder im Rahmen unseres Punschstandes abgehalten und uns auch heuer wieder mit einer großzügigen Spende unterstützt haben. Die Kameraden der FF Sulz bedanken sich bei allen Besuchern und wünschen ihnen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und frohe Festtage.

Technische Hilfeleistungen nach Starkregen

Am 24.12.2018 kam es im Einsatzgebiet der Feuerwehr Sulz zu mehreren Einsätzen, auf Grund des starken Regens von Sonntag auf Montag. So wurde die Feuerwehr Sulz um 06:06 Uhr zu einer technischen Hilfeleistung Richtung Wöglerin gerufen. Hierbei führten lose Äste und Laub zu einer Verklausung eines Zulaufes zum Mödlingbach, welche in weiterer Folge zu einer Überflutung der Straße Richtung Breitenfurt führte. Die Verklausung konnte rasch von den eingesetzten Mitgliedern gelöst werden. Noch bevor der erste Einsatz abgeschlossen war, wurde die Feuerwehr Sulz um 06:36 über die Bezirksalarmzentrale Mödling zum nächsten Einsatz alarmiert, in einem Wohnhaus war es zu einem Wassereintritt in einen Keller gekommen, welcher mittels Tauchpumpe Abgepumpt werden konnte.  Um 07:45 folgte ein weiterer Einsatz mit dem Stichwort „Sturmschaden“ in der Stangau, bei diesem Einsatz musste ein Baum von der Straße entfernt werden, in weiterer Folge wurde noch ein Regenwasserkanal in der Kirchengasse von den Verunreinigungen durch Laub befreit. Um 08:36 folgte der nächste Einsatz für die eingesetzten Mitglieder. So wurden sie auf die  Rechte Wöglerin  zur technischen Hilfeleistung gerufen, aus einem angrenzenden Wald wurden Äste, Laub sowie Erdreich auf die Straße gespült und verunreinigte diese auf ca. 300m. Die Straße wurde von der Feuerwehr Sulz grob gereinigt und …

Baum auf Stromleitung

Am 15.12.2018 wurde die Feuerwehr Sulz um 09:14 Uhr über die Bezirksalarmzentrale Mödling zu einer technischen Hilfeleistung gerufen. Aufgrund der gefallenen Schneemassen geriet ein Baum mit der 20kV Stromleitung in Berührung. Eine besorgte Anrainerin alarmierte daraufhin die Feuerwehr. Nach dem Eintreffen am Einsatzort entschied der Einsatzleiter der FF Sulz, das zuständige Energieversorgungsunternehmen zu verständigen. Nach gut einer halbe Std. konnten die Mitglieder wieder ins Feuerwehrhaus einrücken. !!WICHTIGE INFORMATION!! Die Feuerwehr Sulz möchte, im Rahmen dieses Einsatzes, die Gelegenheit nutzen und die Bevölkerung darauf hinweisen, dass im Falle einer Berührung der Stromleitung, durch Bäume oder sonstige umgefallenen Objekte, ein Sicherheitsabstand von 20 Metern eingehalten werden sollte und die Einsatzkräfte bzw. der Energieversorger zu verständigen ist. 

Baum auf Dach

Am Mittwoch, 12.12.2018 wurde die Feuerwehr Sulz über die Bezirksalarmzentrale Mödling (BAZ) zu einer technischen Hilfeleistung mit dem Stichwort „Baum auf Dach“ gerufen.Aufgrund der Schneemassen stürzte ein Baum auf ein Hausdach und beschädigte dieses schwer. Da ein gefahrenloses besteigen des Daches nicht möglich war, entschied der Einsatzleiter der Feuerwehr Sulz über die BAZ Mödling die Feuerwehr Sittendorf zu diesem Einsatz mit dem SRF für die Baum Bergung nachalarmieren zu lassen. Beim Eintreffen der Feuerwehr Sittendorf mit dem SRF stellte sich heraus, dass die Auslegung des Kranes nicht ausreichte um den Baum gefahrenlos abzutragen, so wurde mit Rücksprache des Hausbesitzers der Baum nur gesichert und die Abtragung des Baumes einer Fachfirma übergeben. Am Freitag wurde von der Feuerwehr Sulz das Dach mittels Planen abgedeckt. Da der Bereich schwer zugänglich ist und die steile Dachfläche vereist war wurden die Arbeiten mittels Seilsicherung durchgeführt.

Fahrzeugbergung

Am 14.12.2018 wurde die Feuerwehr Sulz um 11:01 Uhr über die Bezirksalarmzentrale Mödling zu einer Fahrzeugbergung Richtung Wöglerin gerufen. Aus uns unbekannter Ursache war ein PKW seitlich auf der Straße zum Liegen gekommen, der Lenker konnte das Fahrzeug selbständig und unverletzt verlassen. Nach der Absicherung der Einsatzstelle  wurde der PKW mittels Seilwinde wieder auf die Rädergestellt und in weiterer Folge gesichert abgestellt.

Unterabschnitts-Funkübung

Am 17.11.2018 fand die diesjährige Unterabschnitts-Funkübung im Einsatzgebiet der Feuerwehr Sulz statt. Besonderes Augenmerk wurde ihn diesem Jahr auf die richtige Weitergabe von Texten durch die Übungsleitung wert gelegt. Dafür wurde die Übung in Form einer Schnitzeljagt durchgeführt, jede Feuerwehr bekam zu Beginn einen Hinweis, wo sich der nächste Hinweis befinden sollte. Hierfür musste das Kartenmaterial, welches der jeweiligen Feuerwehr zur Verfügung steht, herangezogen werden. Wenn der Hinweis richtig war, konnte am neuen Standort ein weiterer Hinweis gefunden werden. Um jedoch die Datenübermittlung via Funk zu schulen, musste man diese an eine andere Feuerwehr übermitteln. Diese wiederum musste ihren gefunden Hinweis an eine weitere Feuerwehr senden. (z.B. Rechenaufgaben, um auf Hausnummern zu kommen, Koordinaten usw.) Dadurch wurden mehrere Funksprüche abgesetzt und im gesamten Einsatzgebiet mehrere Fahrten mit den jeweiligen Fahrzeugen durchgeführt.  

Fahrzeugbergung

Am 17.11.2018 wurde die Feuerwehr Sulz um 04:42 über die Bezirksalarmzentrale Mödling zu einer Fahrzeugbergung auf die Hauptstraße Richtung Stangau gerufen. Kurz vor Ortsende kam aus unbekannter Ursache ein PKW von der Straße ab und fuhr dabei in einen angrenzenden Gartenzaun. Der Unfalllenker konnte das Fahrzeug unverletzt verlassen und wurde bis zur Vollständigen Unfallaufnahme durch die Polizei im anwesenden Rettungsfahrzeug vorsorglich betreut. Mittels Seilwinde wurde das Fahrzeug zurück auf die Straße gezogen und im Anschluss verkehrssicher abgestellt. Nachdem das Auto von der Unfallstelle verbracht wurde , konnten die ausgelaufen Betriebsmittel weiter gebunden werden.  

Person in Notlage

Am 07.11.18 kam eine ältere Dame in ihrer Wohnung zu Sturz. Da sie nicht mehr von selber aufstehen konnte, alarmierte sie über Notruf die Einsatzkräfte zu ihrer Wohnadresse. So wurde die Feuerwehr Sulz um 09:05 zu einer Türöffnung mit dem Stichwort “Person in Notlage” gerufen. Im Zuge der Erkundung konnte ein Fenster ausgemacht werden, über welches wir uns mit Spezialwerkzeug Zugang zur Wohnung verschaffen konnten und im Anschluss die Türe von innen für den anwesenden Rettungsdienst zu öffnen. Nach rund 20 Minuten konnten die eingesetzten Mitglieder wieder in das Feuerwehrhaus einrücken!

Fahrzeugbergung

Am 04.11.2018 kam aus unbekannter Ursache ein PKW kurz nach Sittendorf von der Straße ab und fuhr dabei einen Telefonmasten nieder. Der PKW selber kam im Bachbett des Mödlingbaches zu liegen. Da die telefonischen Angaben des Einsatzortes auf einen Unfallort kurz nach der Ortstafel Sulz Richtung Sittendorf schließen ließen, alarmierte uns die Bezirksalarmzentrale Mödling (BAZ) um 6:41 Uhr zur Fahrzeugbergung. Am vermeintlichen Einsatzort angekommen, konnte kein Verunfallter PKW ausgemacht werden. Darauf wurde das Gebiet weiter Richtung Sittendorf abgefahren. Nach ca.  1,5 KM konnte der richtige Einsatzort gefunden werden. Als wir am richtigen Einsatzort eintrafen, wurde der Verunfallte bereits durch den anwesenden Rettungsdienst betreut. Da sich das Einsatzgebiet im Zuständigkeitsbereich der FF Sittendorf befand, wurde über die BAZ Mödling die FF Sittendorf zur Fahrzeugbergung nachalarmiert.  Zeitgleich wurde die Einsatzstelle abgesichert und das ausgelaufene Motoröl im Mödlingbach von unserer Wehr gebunden. Die Fahrzeugbergung wurde mit dem Kran des schweren Rüstfahrzeuges der FF Sittendorf durchgeführt. Das Unfallfahrzeug wurde wegen der auslaufenden Betriebsmittel von der Unfallstelle auf einen befestigten Standort verbracht. Im Anschluss wurde die Fahrbahn noch gereinigt und beide Feuerwehren konnten wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.